Fellowship Program 2022 Part 2

A hot summer full of trips to the Munich lakes and visits to local beer gardens comes to an end. Of course that’s not everything our fellows did during their visit. First and foremost they came to the International Youth Library to work on their research projects, dissertations or articles about children’s and youth literature. Let’s meet a few of them!

Blick in den Lesesaal, Regale voller Bücher

Weiterlesen

Neugestaltung der Kinderbibliothek der Stiftung Internationale Jugendbibliothek

Entwürfe von Studierenden der FH Rosenheim und der TU München

Die Kinderbibliothek (KiBi) der Stiftung Internationale Jugendbibliothek (IJB) erfreut sich großer Beliebtheit. Um sie für junge Besucherinnen und Besucher noch attraktiver zu machen, soll sie nun renoviert und umgestaltet werden. Etabliert wurden hierfür Kooperationen mit der TH Rosenheim und der TU München. Hier entwickelten die Architektur-Studierenden unter der Leitung von Prof. Markus Frank (Rosenheim) und Dr.-Ing. Jörg Rehm (München) Konzepte, die die KiBi zu einem „Dritten Ort“ machen: Eine Art zweites Zuhause und einen lebendigen Begegnungs- und Erlebnisraum, der Platz für Gespräche und Veranstaltungen bietet und natürlich auch eine große Buchauswahl zum Stöbern, Lesen und Ausleihen bereithält.

Die Studierenden gingen das Projekt mit großer Begeisterung und Offenheit an. So entstand eine Vielzahl an Ideen für Gesamtkonzepte der Innenraumgestaltung wie auch attraktive Detailvorschläge für einzelne Ausstattungselemente. Experimentiert wurde in den Entwürfen mit Materialien wie Holz, Stoff oder Stein, mit Farben und Formen, seien sie organisch, fließend oder rechtwinklig, mit Licht- und Beleuchtungskonzepten. Die Studentinnen und Studenten entwickelten Ideen für ästhetische Raumwirkungen mit Blickachse sowie zur Aufteilung des Raums in altersgerechte Bereiche und Nischen. Zudem entwarfen sie gemütliches oder funktionales Mobiliar, das zum Sitzen, Spielen oder Verstecken einlädt. Drei Möbel-Prototypen wurden bereits gebaut: Ein Regal mit Treppe und Lesehöhle, ein fahrbarer Büchertrog sowie Sitz- und Regalelemente an einer Säule. Sie alle können während der Öffnungszeiten der KiBi gern angesehen werden.

Die vielfältigen und detailreichen Entwürfe der beiden Studentengruppen präsentiert nun eine Arkadenausstellung unter dem Wehrgang der Blutenburg. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich dazu eingeladen.

Ausstellungsinformation:
25. August – 30. Oktober 2022
Raumentwürfe in den Arkaden im Schlosshof
Möbel-Prototypen in der KiBi

Weitere Informationen zur Umgestaltung finden Sie hier.

raus! Jugendliteraturcamp 2022 – Kooperationsprojekt zu Natur und Literatur

von Verena Wössner

Mit dem Bildungsprojekt raus! Jugendliteraturcamp 2022 haben sich die Kooperationspartner Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, das Junge Literaturhaus Köln und die Internationale Jugendbibliothek in München zusammengeschlossen, um gemeinsam mit Jugendlichen eine Verknüpfung zwischen Natur und Literatur herzustellen. Was macht Natur mit uns, wenn wir uns trauen hinzuschauen und hinzuhören, sie mit allen Sinnen zu erfahren? Und wie können diese Erfahrungen mit anderen geteilt werden?

Weiterlesen

Donaldismus-Sammlung Hartmut Holzapfel

von Jutta Reusch

Durch die freundliche Vermittlung von Andreas Platthaus kam eine bemerkenswerte, umfassende Donaldismus-Sammlung in die Internationale Jugendbibliothek. Die Sammlung wurde von dem ehemaligen hessischen Kultusminister und Staatsminister a.D. Hartmut Holzapfel zusammengetragen, der sie nun als großzügige Schenkung der Stiftung Internationale Jugendbibliothek überlassen hat.

(c) Internationale Jugendbibliothek

Weiterlesen

Fellowship Program 2022 (Part 1)

It was quiet around our fellows for a long time, but now the reading room is slowly filling up again. Before we hit off the busy summer season, we look back at the first half of the year and four of our amazing fellows.

DSCF3273

Weiterlesen

100 Jahre Josef Guggenmos

von Jutta Reusch

Josef Guggenmos (2.7.1922 – 25.9.2003) war einer der erfolgreichsten Kinder- und Jugendlyrik-Autoren der Nachkriegszeit des 20. Jahrhunderts. Bis heute sind seine Gedichte in zahlreichen Schulbüchern abgedruckt und werden in Anthologien immer wieder neu aufgelegt.

Weiterlesen

WasserWerke – Ein lyrisch-musikalisches Projekt in Kooperation mit BRSOeducation

von Katharina Moll

Rund um die Blutenburg an der Würm lauschen wir ganz gespannt dem Wasser an einem sonnigen Morgen im Mai. Ein Mückenschwarm schwebt über der Wasseroberfläche an uns vorbei und lässt einen Morgengruß da. Der weiß blühende Holunderbaum riecht so lecker nach frischer Limonade! Die Vögel stimmen in das Wassergeplätscher mit ein und plötzlich da, was war das für ein Gluckern? Ein kleiner Frosch?

Kinder stehen mit Zettel und Stift an einem Fluss
© Katharina Moll

Weiterlesen

Willkommen auf dem Blog der Internationalen Jugendbibliothek!

Hervorgehoben

Hier gibt es Informationen über unsere Aktivitäten und Veranstaltungen, Wissenswertes über die Arbeit der Bibliothek und Beiträge über unsere Stipendiatinnen und Stipendtiaten.

Was passiert hinter den Schlossmauern? Welche Ausstellungen gibt es zu erkunden? Und wie macht man eigentlich die leckeren Zimtwecken von Pettersons Nachbarin?

Hier könnt ihr all das herausfinden. Viel Spaß beim Erkunden unseres Blogs!

„Ich weiß etwas, was du nicht weißt“ – Die neue Jahresausstellung der Internationalen Jugendbibliothek

von Jutta Reusch

Vor mehr als vier Jahren, Anfang Mai 2018, waren Frau Raabe und ich zu Gast beim Ehepaar Ziesel. Werner Ziesel hatte uns eingeladen, seine über 1.300 Bücher umfassende Sammlung historischer Kinder- und Jugendbücher von 1550 bis in die 1920er-Jahre kennenzulernen. Wir bewunderten die ausgewählten Kleinode verschiedenster Gattungen wie ABC-Bücher, Beschäftigungsbücher, Bilderbücher, Fabeln, Sagen, Volksbücher, Kindergedichte, Reise- und Abenteuerbücher, Erzählungen, moralische und religiöse Unterweisungen, Sachbücher (oder sogenannte „Realienbücher“), Schulbücher, Kinderzeitschriften und die Werke von Franz von Pocci.

Weiterlesen

Schlossfest für Magie und Fantasie

von Annkathrin Ascherl

Sonntag, 01. Mai: Der Himmel ist grau, vereinzelt fallen Regentropfen, der Wind wirbelt durch die Bäume. All das hat die knapp 300 Besucherinnen und Besucher aber nicht davon abgehalten, für das große Schlossfest der Magie und Fantasie nach Schloss Blutenburg zu kommen. Denn: Es gab viel Magisches zu erleben!

Weiterlesen