PM: Die Illustratorin Lilo Fromm

Neue Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek
18. September 2017 bis 18. Februar 2018

Der goldene Vogel
Die Illustratorin Lilo Fromm

Vor 50 Jahren wurde Lilo Fromm für ihre farbenfrohen, traumverlorenen Illustrationen zu dem Grimm‘schen Märchen „Der goldene Vogel“ mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Mit kraftvollen, musikalischen Farbklängen brachte die Illustratorin in den sechziger Jahren einen frischen Ton in die Bilderbuchlandschaft und prägte eine Generation von Kindern, die mit ihren Bildern aufwuchsen.

Fast vergessen ist, dass Lilo Fromm auch eine hervorragende Zeichnerin ist, die den Charakter einer Figur mit wenigen Strichen witzig und treffend ins Bild setzt. Ebenso gekonnt beherrscht sie die detailliert ausgearbeitete Federzeichnung. Weiterlesen

Stellenausschreibung: Volontär/in Programmarbeit

Die Internationale Jugendbibliothek sucht zum 1. November 2017 eine/n Volontär/in für die Programmarbeit. Die Stelle ist auf ein Jahr befristet und umfasst die Mitarbeit an folgenden Aufgaben: Weiterlesen

IYL goes China…

[Falls Sie den Blogbeitrag auf Deutsch lesen möchten, scrollen Sie bitte runter.]
From 4th until 7th July 2017 the author of this paper was invited by the Goethe-Institute China and the Chinese Library Association to present literary educational concepts and reading projects of the International Youth Library in various libraries in Ordos, Beijing and Lanzhou, and to strike up a conversation with Chinese librarians and literary educators.
The first lesson of the trip was: sometimes things turn out differently. Due to terrible tempests, the plane from Beijing to Ordos could not land and had to return to Beijing. And just look: An airplane full of Chinese passengers kept „Confucian“ serenity as I imagined how the scenario in Germany would probably have run out. After all flights towards Inner Mongolia were canceled, it was clear that we had to stay in Beijing. So I found the time to explore some of the capital’s libraries on my own. Weiterlesen

PM: Fest der Kinderlyrik

Mehr Gewicht fürs Kindergedicht!

Großes Fest der Kinderlyrik am Sonntag, den 23. Juli von 11-14 Uhr
in der Internationalen Jugendbibliothek / Schloss Blutenburg

Mehr Gewicht fürs Kindergedicht! – Dieses Motto hat sich die Stiftung Internationale Jugendbibliothek zusammen mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Stiftung Lyrik Kabinett seit 2016 auf die Fahnen geschrieben mit dem Ziel, der Poesie für Kinder mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Anknüpfend an den großen Erfolg der ersten Lyrikmatinee im vergangenen Jahr, bei der jeweils drei gestandene, deutschsprachige Kinder- und Erwachsenenlyriker frisch gereimte Gedichte und Verse präsentiert haben, lädt die Internationale Jugendbibliothek Kinder und Erwachsene am Sonntag, den 23. Juli von 11-14 Uhr zu einem großen Fest der Kinderlyrik ins Schloss Blutenburg ein. Weiterlesen

Discoveries at IYL: Brundibár

During their stay, our fellows make all kinds of discoveries. Let’s see what Thomas Crisp, Assistant Professor at Georgia State University, found:

What did you discover?
A copy of Brundibár signed by both Tony Kushner and Maurice Sendak

Brundibar, signed copy

What should readers know about this item? Why is this item significant in children’s literature?
Kushner and Sendak created the picturebook version of Brundibár at the same time in which they were involved in staging a production of the opera (written by Hans Kráska) at the Chicago Opera Theater. Sendak, who was working on the designs for the opera, requested Kushner write an English-language adaptation of Adolf Hoffmeister’s libretto and, later, the text for this picturebook. Weiterlesen

„Es ist nicht übertrieben, dass Sie gerade einen sehr glücklichen Menschen vor sich sehen“

Der Autor Andreas Steinhöfel erhält den James Krüss Preis 2017

Andreas Steinhöfel erhielt am 29. Juni 2017 in der Internationalen Jugendbibliothek den James Krüss Preis für internationale Kinder- und Jugendliteratur 2017 – ein Rückblick auf die Festveranstaltung:

Weiterlesen

Phantasie ohne Grenzen – Lehrerfortbildung zu Michael Ende

Bei dem diesjährigen gemeinsamen Projekt mit dem Arbeitskreis Lese- und Literaturförderung drehte sich alles um den Kultautor Michael Ende und seine immer noch aktuelle Kinder- und Jugendliteratur.
Über die letzten Monate wurden die verschiedensten Literaturvermittlungsformen zu ausgewählten Büchern des Autors konzipiert, mit Schülern in der Praxis erprobt und schließlich in der Lehrerfortbildung „Die phantastischen Welten Michael Endes“ am 1. Juni vorgestellt. Dass der Kultautor weiterhin auf reges Interesse stößt, zeigte die Teilnehmerzahl von rund 35 Grund- und Mittelschullehrerinnen, die sogar bis aus Niederbayern zur Fortbildung angereist waren.
Weiterlesen