Die arabischsprachige Kinderliteratur im Wandel

Ein Rückblick auf die Arabischen Kinderliteraturtage

Die Internationale Jugendbibliothek begann 2017 ein Projekt zur arabischsprachigen Kinder- und Jugendliteraturliteratur, über das in einem anderen Blogartikel bereits berichtet wurde. Um erste Ergebnisse des Projekts zu präsentieren, veranstaltete die IJB am 11. und 12. April 2018 in Kooperation mit der Münchner Stadtbibliothek die Arabischen Kinderliteraturtage.

Weiterlesen

Advertisements

Ein Buch mit Geschichte, Ausgabe II

Bücherschätze vom Bücher-Zaren

Laut eines russischen Bibliotheksreports von 1910 rangierte auf Platz 1 der beliebtesten russischen Kinderbuchautoren eine gewisse Lydia Tscharskaja – eine nach 1917 verbotene und heute vergessene Vielschreiberin, aus deren Feder Geflossenes stets zum Megaseller wurde. Auf Platz zwei lag der französische Autor Jules Verne.
Und so war es ein großes Glück, dass die Internationale Jugendbibliothek drei Tscharkaja- und Verne-Ausgaben genau aus dieser Zeit, nämlich zwischen 1898 und 1909, als Schenkung angeboten bekam. Weiterlesen

Discoveries at IYL: Poèmes Du Soir

Each of our international guests is asked for their personal treasure they find during their stay with us. This treasure found by Nicola Daly, University of Waikato, New Zealand, IYL-Fellow 2017.  wonderfully matches our current activities in Arabic children’s and youth literature.

Poemes du Soir (Evening Poems, Heredia & Dentan, 2016) is a collection of 9 poems presented in both French (in Latin script) and Arabic (in Arabic script). In fact, Sibylle Weingart the French Lecturen brought it to me as she knew I am interested in bilingual picturebooks. Poemes du Soir is part of the 2017 White Raven’s catalogue. The publisher La Port a Jauni , established in 2015, is based in Marseilles where there is a large Arabic-speaking population and it  describes itself as specialising in producing French-Arabic bilingual books. The publisher’s website explains that their books are designed “to play with the double meaning of reading in French and in Arabic” (La Port a Jauni, 2017). Weiterlesen

Arabische Kinderliteraturtage

Wann: Mittwoch, 11. April und Donnerstag, 12. April 2018
Wo: Münchner Stadtbibliothek im Gasteig und Internationale Jugendbibliothek
#arablit #arablitforkids

Arabische Liteaturtage

Die arabischsprachige Kinder- und Jugendliteratur spielt in Deutschland bislang keine nennenswerte Rolle. Autoren und Illustratoren aus diesen Ländern werden kaum wahrgenommen und höchst selten ins Deutsche übersetzt. Angesichts der aktuellen politischen Lage in weiten Teilen der arabischsprachigen Welt und den damit verbundenen sozialen und kulturellen Implikationen, die bis nach Europa reichen, wächst das Interesse am Austausch mit der arabischsprachigen Welt. Man möchte wissen, was Kinder und Jugendliche etwa in Syrien, dem Irak, dem Libanon, Ägypten oder Marokko lesen. Welche Bücher und Geschichten haben sie geprägt?

Im direkten Kontakt mit namhaften Verlagen im arabischsprachigen Raum machen wir derzeit eine Bestandsaufnahme. Kinder- und Jugendbücher werden zusammengetragen, kritisch gelesen, besonders empfehlenswerte Titel ausgewählt und in einer annotierten Liste einem interessierten Publikum bekannt gemacht.

In einem Podiumsgespräch werden verschiedene Aspekte der Kinder- und Jugendbuchproduktion in diesen Ländern beleuchtet und empfehlenswerte Titel vorgestellt.

Außerdem haben wir die libanesische Autorin und Verlegerin Nabiha Mheidly und den ägyptischen Autor und Illustrator Walid Taher eingeladen, in einem Gespräch mit dem Kulturvermittler Dr. Azad Hamoto über die besonderen Herausforderungen des arabischsprachigen Kinder- und Jugendbuchmarktes zu diskutieren. Begleitend erscheint ein Empfehlungskatalog.

Weiterlesen

Ein Buch mit Geschichte, Ausgabe I

Was verbindet die Internationale Jugendbibliothek eigentlich mit dem berühmten Archäologen Heinrich Schliemann und dessen Suche nach dem antiken Troja? Ganz einfach: Ein Buch! Nämlich die „Weltgeschichte für Kinder“ von Johann Heinrich Meynier (erschienen unter dem Pseudonym Georg Ludwig Jerrer), deren 4. Auflage von 1828 in den historischen Sammlungen der IJB zu entdecken ist.

Ein Exemplar dieser Ausgabe erhielt Heinrich Schliemann als Kind von seinem Vater als Weihnachtsgeschenk. Darin betrachtete er nach eigener Aussage fasziniert den Kupferstich „Troja‘s Zerstörung“ mit dem „fliehenden Aineias, der den Vater Anchises auf dem Rücken trägt und den kleinen Askanios an der Hand führt“. In seinen späteren Selbstdarstellungen stilisierte Schliemann dieses Lektüreerlebnis als Schlüsselimpuls für seine Idee, das Troja auszugraben, das Homer in seiner „Ilias“ beschrieben hatte.

Unser Exemplar der „Weltgeschichte für Kinder“ stammt aus der Privatsammlung von Horst Mischke, einer Sammlung internationaler illustrierter Kinder- und Jugendbücher des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts, die 1998 an die Internationale Jugendbibliothek ging. Auf die besondere Geschichte des Buches sind wir aufmerksam geworden durch eine Leihanfrage des LWL-Museums für Archäologie. Das Museum plant für 2018/2019 in Herne und Hildesheim eine Sonderausstellung zum Thema „Irrtümer & Fälschungen der Archäologie“. Dort wird das Buch als Exponat in einem Themenraum über Heinrich Schliemann zu sehen sein. (jr)

Meynier, Johann Heinrich
Die Weltgeschichte für Kinder/1
Jahr: 1828
Bandbezeichng: 1
Ausgabebez.: Vierte vermehrte und verbesserte Auflage. Mit vielen Kupfern
Umfangsangabe: XVI, 552 S. : Ill.
Signaturen: H/M 163900

12 Kupferstiche incl. „Troja’s Zerstörung“

 

PM: 5. White Ravens Festival

5. White Ravens Festival
für internationale Kinder- und Jugendliteratur

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst veranstaltet die Stiftung Internationale Jugendbibliothek vom 14. bis 19. Juli 2018 zum fünften Mal das White Ravens Festival für Internationale Kinder- und Jugendliteratur. White Ravens – dieses „Etikett“ steht als Synonym für außergewöhnliche und innovative Kinder- und Jugendliteratur. Mit einer ausgewogenen Mischung von deutschsprachigen und internationalen Gästen und Veranstaltungen werden Brücken zwischen den Kulturen geschlagen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Begegnungen zwischen Autorinnen und Autoren und ihren jungen Leserinnen und Lesern in München und ganz Bayern. In über 70 Veranstaltungen auf Schloss Blutenburg sowie an Schulen, Bibliotheken und anderen Einrichtungen in ganz Bayern können Kinder und Jugendliche die Autorinnen und Autoren persönlich kennenlernen und in die Geschichten und Bücher eintauchen.

Folgende Autorinnen und Autoren haben bisher ihre Teilnahme zugesagt:
Aya Cissoko (FR), Que Du Luu (DE), Piotr Karski (PL), Anete Melece (LV), Davide Morosinotto (IT), Sally Nicholls (GB), Ingrid Olsson (SE), Lea-Lina Oppermann (DE), Jason Reynolds (US), Oliver Scherz (DE), Edward van de Vendel (NL)
Nähere Informationen zu den Gästen, Büchern und dem Festivalprogramm sind ab Frühjahr 2018 unter www.wrfestival.de abrufbar.

Zur Vorbereitung gibt es am 15. Mai 2018 von 15-18 Uhr eine Fortbildung für Lehrkräfte aller Schularten und andere Interessenten, bei der erprobte Praxisbeispiele sowie vielseitige Vermittlungsmethoden und kreative Zugänge zu den Festival-Büchern vorgestellt werden.

Das White Ravens Festival wird vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, vom Verein Freunde und Förderer der Internationalen Jugendbibliothek und weiteren Sponsoren gefördert.

PM zum Download

Öffnungszeiten während der Weihnachtsferien

Neujahrskarte17-18-Digital

Vom 23. Dezember 2017 bis einschließlich 1. Januar 2018 bleibt die gesamte Bibliothek geschlossen.

Die Kinderbibliothek ist geöffnet vom 2.-5.1.2018, von 14 bis 18 Uhr, am 3.1. bereits ab 9 Uhr.

Die Ausstellungen, das Binette-Schroeder-Kabinett und das Michael-Ende-Museum können am Wochenende 6./7. Januar 2018 von 14-17 Uhr besichtigt werden.

Der Lesesaal öffnet wieder am Montag, 8. Januar 2018.

Frohe Feiertage!

 

Our opening hours during the Christmas holidays

The library is closed from December 23rd 2017 until January 1st 2018.

The Children’s Library is open from January 2nd on, and welcomes you and your family on Wednesday, January 3rd 2018 already from 9 am on.

All exhibitions, as well as Binette Schroeder Cabinet and Michael Ende Exhibition are open on the weekend of January 6th/7th from 2 to 5 pm.

The reference library opens again on Monday, January 8th 2018.

Happy Holidays!