Veranstaltungshinweis

Die James Krüss Erbengemeinschaft und die Internationale Jugendbibliothek laden ein zur Verleihung des

James Krüss Preises für internationale Kinder- und Jugendliteratur 2019
an Frida Nilsson und zur Würdigung ihrer Übersetzerin Friederike Buchinger

am Donnerstag, dem 4. Juli 2019, um 19.30 Uhr
in der Internationalen Jugendbibliothek.

JamesKrüssPreis_LogoDer James Krüss Preis für internationale Kinder- und Jugendliteratur wird alle zwei Jahre in Gedenken an den Sprachkünstler und Weltbürger James Krüss vergeben. Preisstifter ist die James Krüss Erbengemeinschaft. Mit dem Preis wird das Werk eines lebenden Kinder- und Jugendbuchautors ausgezeichnet, das durch sprachliche Brillanz, Originalität, fantasievolles Erzählen, Formenvielfalt und Humanität überzeugt.

Mit dem James Krüss Preis 2019 wird die schwedische Autorin Frida Nilsson ausgezeichnet. Sie beherrscht viele Spielarten des Humors und widmet sich in lakonisch-heiterem Ton den großen sozialen Fragen unserer Zeit. Wie James Krüss ist Frida Nilsson eine begnadete Erzählerin und eine Meisterin der spannenden Dramaturgie.

Im Rahmen der Preisverleihung am Donnerstag, dem 4. Juli 2019, wird auch Frida Nilssons Übersetzerin Friederike Buchinger gewürdigt, die alle Romane der schwedischen Autorin ideen- und fantasiereich ins Deutsche übertragen hat.

Die Laudatio hält Eva-Maria Magel, Germanistin und Redakteurin der FAZ.

Für die musikalische Umrahmung sorgt das Jazzduo Pfeifer/Wegman.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Um Anmeldung über Tel. 089/891211-0 oder per E-Mail an: anmeldung@ijb.de wird gebeten.

Download Pressemeldung

Download Einladung

Rotkäppchen in der Großstadt – Lehrerfortbildung zu Grimms Märchen

Am 28. Mai begrüßte die Internationale Jugendbibliothek etwa 60 Grund- und Mittelschullehrer*innen zur Fortbildung des Arbeitskreises Lese- und Literaturförderung des Schulamts München. Bereits seit 1998 besteht der AK Lese- und Literaturförderung, der auf Initiative der Internationalen Jugendbibliothek gegründet wurde und seitdem jährlich eine Fortbildung zur Literaturvermittlung auf Schloss Blutenburg gibt.

Bei dem diesjährigen gemeinsamen Projekt mit dem Arbeitskreis Lese- und Literaturförderung drehte sich alles um Neuinterpretationen der Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm. Weiterlesen

Schamlos – Auftakt zur Reihe Links, rechts, oben, unten, mittendrin, außen vor

Autorin Nancy Herz in der Internationalen Jugendbibliothek

Lesung Samuel-Heinicke-Realschule

(Ex-)Muslimas, Autorinnen und Feministinnen: Amina Bile, Sofia Nesrine Srour und Nancy Herz haben mit ihrem Buch Schamlos für großes Aufsehen in Norwegen gesorgt. Hier  thematisieren die in den Medien als „schamlose Mädchen“ bekannten jungen Frauen, wie durch (absurde) Ratschläge, Verhaltensregeln und einen patriarchalischen Sitten- und Ehrenkodex die Freiheit von Mädchen und Frauen beschnitten werden . Als Plädoyer für Selbstbestimmung und Entfaltungsmöglichkeiten wurde Schamlos u.a. mit dem Ehrenpreis Fritt Ord ausgezeichnet.

Schulklassenlesungen mit Nancy Herz

Am 23./24. Mai hatten Schüler*innen der Samuel-Heinicke-Realschule und der Bavarian International School die Möglichkeit mit Nancy Herz das Buch Schamlos zu besprechen. Begleitet wurde Nancy dabei von Dr. Ines Galling von der IJB, die als Übersetzerin und Diskussionspartnerin fungierte. Weiterlesen

Sondertermin: Büchertreff im Mai

Anlässlich der Woche der Sprache und des Lesens (18.-26. Mai) bot Regina Cayres in ihrem Büchertreff im Mai eine ganz besondere mehrsprachige Lesung für Kinder im Hofe der Internationalen Jugendbibliothek an.

DSC_0051_kom

Die Erzählung „El colibrí, que perdió su pico“ von José Paniagua mit Illustration von Álvaro Prego, wurde dabei unter den langsam blühenden Apfelbäumen des Schlossinnenhofes mithilfe eines Kamishibai-Erzähltheaters Weiterlesen

Kinderbücher aus der arabischen Welt

Am Dienstag, 7.Mai, luden die Internationale Jugendbibliothek und die Stadtbibliothek Am Gasteig zu einer ganz besonderen Veranstaltung mit einer literarisch-musikalischen Reise durch die arabischsprachige Kinderliteratur! Weiterlesen

“Tell us about Momo” – video competition winner Khaled Cholha visits the International Youth Library

Samir Éditeur, Goethe-Institute Lebanon and Assabil started the video competition „Raconte-nous Momo !“ in cooperation with the IYL on the occasion of the publication of Michael Ende’s Momo in Arabic. They invited young people from 10-14 years to talk about Momo in a 2-min video in Lebanon and Jordan. A Jury composed by Amira Elmasry (Goethe-Institut), Cathy Khattar (Assabil) and Ebtihal Shedid (translator of Momo in Arabic) chose 7 finalists: Shared on the social media channels, Khaleds video was the most liked and shared and he won the first prize: A trip to the Bavarian capital Munich! Weiterlesen

„Alles Familie!“ Unsere Wanderausstellung zu Besuch in Landshut

Erzieher und Berufspraktikant Linus Hillebrecht hat die Ausstellung besucht und ein Resümee für uns verfasst…

„Alles Familie!“ ist eine Wanderausstellung die sich mit aktuellen Familienverhältnissen und Familienkonstellationen auseinandersetzt. Dazu hat die Ausstellung ein Repertoire an 50 Bilderbüchern, die in drei Untergruppen eingeteilt sind: Herkömmliche Familien, Familien in Auflösung und Neue Familienformen. Erstmals war die Ausstellung 2011 in München zu sehen und ist seitdem als Wanderausstellung in Deutschland unterwegs. Weiterlesen