Eine Sprache finden

Ein Projekt mit Übergangsschülern und Gymnasiasten.

Eindrücke von Projektleiterin Lena Gorelik:

tandemprojekt_gorelik-9Wenn Menschen aufeinander treffen, treffen Eigenheiten, Sprachen, Vorstellungen, Ideen, Ängste, Erinnerungen und Erwartungen aufeinander. Es ist ein Mittwoch, an dem sechs Übergangsschüler der Mittelschule an der Ichostraße und sechs Schüler des Adolf-Weber-Gymnasiums zum ersten Mal zum Tandemprojekt „Eine Sprache finden“, einer gemeinsamen Schreibwerkstatt, aufeinander treffen, aber es treffen diesmal eben mehr als nur Schüler aufeinander. Jungs und Mädchen, sechs Sprachen, zwölf Leben im Hintergrund und Hunderte von Geschichten, die erzählt werden können. Weiterlesen

Das enhanced E-Book ist da!

Abschlusskommentar zum Projekt E-Book selbstgemacht.

Es ist soweit! Das enhanced E-Book der 8ng der Münchner neuhof Schulen ist fertig. Die letzten Wochen waren nochmals sehr arbeitsintensiv, denn der letzte Feinschliff benötigte mehr Zeit als gedacht. Weiterlesen

Update on the project: „Was hast du im Gepäck?“

The International Youth Library is the biggest library of children’s stories in the world. This past week they have been host to a group of children that perhaps have more stories than the entire library inside them. Where we often think of refugees for what they lack, a stable home or financial and institutional support, we have discovered over our first week working with kids, ages 12-17 that these young people also have brought an abundance of experience, care, history and thought with them as they have traveled dangerous and arduous paths to arrive in Munich.

This week we have used the arts as a way of connecting not only with the lives of these diverse young people who each speak at the least three languages, but also as a way of thinking about the connections that they must re-make with their own identities. We’ve used games and improvisation, theater, storytelling, map-making and painting to create portraits of our journeys, the countries from which we’ve come and ourselves.

We’re looking forward to the next few weeks working with them, thinking through the complex stories that they are living, and hopefully having some fun along the way. (Christopher Myers and Kaneza Schaal)

The project „Was hast du im Gepäck?/ What have you brought with you?“ with young refugees  from several accommodations is taking place from August 22 to September 9 2016. The final presentation is on September 9 at 7 p.m. (Reservation: programm[at]ijb.de)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Stellenausschreibung: Volontär/in für die Programmabteilung

Die Internationale Jugendbibliothek sucht zum 1. November 2016

eine/n Volontär/in für die Programmarbeit.

Die Stelle ist auf ein Jahr befristet und umfasst die Mitarbeit an folgenden Aufgaben: Weiterlesen

Ein voller Erfolg! – Rückblick auf das White Ravens Festival 2016

DSC_0108

Eine Schulklasse auf dem Weg zu einer Lesung in Schloss Blutenburg

Als in Schloss Blutenburg in allen Ecken lauter Beifall ertönte und internationale Kinder- und Jugendbuchautoren an bayerischen Provinzbahnhöfen gesichtet wurden, war klar: Das White Ravens Festival ist in vollem Gange. 2016 richtete die Internationale Jugendbibliothek das Festival für internationale Kinder- und Jugendliteratur bereits zum vierten Mal aus, und das Festivalteam um Dr. Christiane Raabe kann sich über einen Besuchererfolg freuen. Denn zwischen dem 16. und 21. Juli fanden, unter der Schirmherrschaft des des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, und mit Unterstützung zahlreicher öffentlicher Geldgeber und privater Sponsoren, sowohl in Schloss Blutenburg, dem Sitz der Internationalen Jugendbibliothek, als auch bayernweit, in Schulen, Bibliotheken und Museen, 90 Veranstaltungen mit fast 9000 Besuchern statt. Weiterlesen

IP DIP DOO, WER BIST DU?

Ein Projekt mit Neuankömmlingen und Gymnasiasten

Fünf Mal haben wir uns im Juni und Juli in der Bibliothek des Kurt-Huber-Gymnasiums in Lochham getroffen. Wir, das waren zwölf Schülerinnen und Schüler aus den siebten Klassen des Gymnasiums sowie aus der Übergangsklasse der benachbarten Volksschule Lochham: Ahmed, Anđela, Anne, Elham, Eliyas, Emilia, Ester, Farzad, Olivia, Rina, Yelda, Matthis – und dazu Beate Schäfer und Tina Rausch, die beiden Leiterinnen des Schreibprojekts. Ebenfalls mit dabei, zumindest in unseren Gedanken, war Luna Al-Mousli: Ihr auf Deutsch und Arabisch verfasstes Buch „Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus“ diente als Inspirationsquelle für unser Schreiben und Denken.

DSC_0066

Bei der Präsentation auf dem White Ravens Festival

Weiterlesen

Trommelwirbel und Fanfaren

Morgen eröffnet das White Ravens Festival

Nach langer Planung, Vorbereitung und Organisation ist es morgen endlich so weit: Wir eröffnen das 4. White Ravens Festival, zu dem 14 Autoren und Autorinnen aus 11 Ländern geladen sind. Insgesamt werden 90 Veranstaltungen in Schloss Blutenburg und ganz Bayern stattfinden. Weiterlesen