Veranstaltungshinweis

Die James Krüss Erbengemeinschaft und die Internationale Jugendbibliothek laden ein zur Verleihung des

James Krüss Preises für internationale Kinder- und Jugendliteratur 2019
an Frida Nilsson und zur Würdigung ihrer Übersetzerin Friederike Buchinger

am Donnerstag, dem 4. Juli 2019, um 19.30 Uhr
in der Internationalen Jugendbibliothek.

JamesKrüssPreis_LogoDer James Krüss Preis für internationale Kinder- und Jugendliteratur wird alle zwei Jahre in Gedenken an den Sprachkünstler und Weltbürger James Krüss vergeben. Preisstifter ist die James Krüss Erbengemeinschaft. Mit dem Preis wird das Werk eines lebenden Kinder- und Jugendbuchautors ausgezeichnet, das durch sprachliche Brillanz, Originalität, fantasievolles Erzählen, Formenvielfalt und Humanität überzeugt.

Mit dem James Krüss Preis 2019 wird die schwedische Autorin Frida Nilsson ausgezeichnet. Sie beherrscht viele Spielarten des Humors und widmet sich in lakonisch-heiterem Ton den großen sozialen Fragen unserer Zeit. Wie James Krüss ist Frida Nilsson eine begnadete Erzählerin und eine Meisterin der spannenden Dramaturgie.

Im Rahmen der Preisverleihung am Donnerstag, dem 4. Juli 2019, wird auch Frida Nilssons Übersetzerin Friederike Buchinger gewürdigt, die alle Romane der schwedischen Autorin ideen- und fantasiereich ins Deutsche übertragen hat.

Die Laudatio hält Eva-Maria Magel, Germanistin und Redakteurin der FAZ.

Für die musikalische Umrahmung sorgt das Jazzduo Pfeifer/Wegman.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Um Anmeldung über Tel. 089/891211-0 oder per E-Mail an: anmeldung@ijb.de wird gebeten.

Download Pressemeldung

Download Einladung