PM: 5. White Ravens Festival

5. White Ravens Festival
für internationale Kinder- und Jugendliteratur

Unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst veranstaltet die Stiftung Internationale Jugendbibliothek vom 14. bis 19. Juli 2018 zum fünften Mal das White Ravens Festival für Internationale Kinder- und Jugendliteratur. White Ravens – dieses „Etikett“ steht als Synonym für außergewöhnliche und innovative Kinder- und Jugendliteratur. Mit einer ausgewogenen Mischung von deutschsprachigen und internationalen Gästen und Veranstaltungen werden Brücken zwischen den Kulturen geschlagen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Begegnungen zwischen Autorinnen und Autoren und ihren jungen Leserinnen und Lesern in München und ganz Bayern. In über 70 Veranstaltungen auf Schloss Blutenburg sowie an Schulen, Bibliotheken und anderen Einrichtungen in ganz Bayern können Kinder und Jugendliche die Autorinnen und Autoren persönlich kennenlernen und in die Geschichten und Bücher eintauchen.

Folgende Autorinnen und Autoren haben bisher ihre Teilnahme zugesagt:
Aya Cissoko (FR), Que Du Luu (DE), Piotr Karski (PL), Anete Melece (LV), Davide Morosinotto (IT), Sally Nicholls (GB), Ingrid Olsson (SE), Lea-Lina Oppermann (DE), Jason Reynolds (US), Oliver Scherz (DE), Edward van de Vendel (NL)
Nähere Informationen zu den Gästen, Büchern und dem Festivalprogramm sind ab Frühjahr 2018 unter www.wrfestival.de abrufbar.

Zur Vorbereitung gibt es am 15. Mai 2018 von 15-18 Uhr eine Fortbildung für Lehrkräfte aller Schularten und andere Interessenten, bei der erprobte Praxisbeispiele sowie vielseitige Vermittlungsmethoden und kreative Zugänge zu den Festival-Büchern vorgestellt werden.

Das White Ravens Festival wird vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München, vom Verein Freunde und Förderer der Internationalen Jugendbibliothek und weiteren Sponsoren gefördert.

PM zum Download

Advertisements

PM: Tagung zur deutschen und russischen Kinderliteratur

Logo Checkpoint
Eine gemeinsame Tagung der
Stiftung Internationale Jugendbibliothek
und des Puschkin Hauses in St. Petersburg
am 19./20.10.2017 auf Schloss Blutenburg in München

Im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Stiftung Internationale Jugendbibliothek in München mit dem renommierten Puschkin Haus in Sankt Petersburg kommen am 19. und 20. Oktober 2017 führende Literaturwissenschaftler aus Russland, den USA, Österreich und Deutschland auf Schloss Blutenburg in München zusammen, um erstmals die Beziehungen zwischen der deutschen und der russischen Kinderliteratur seit dem 18. Jahrhundert bis ins späte 20. Jahrhundert zu beleuchten. Ein literarisches Gespräch, moderiert von Lena Gorelik, bietet darüber hinaus Gelegenheit, zwei Kinderbuchautorinnen aus Russland und Deutschland persönlich kennenzulernen.

Weiterlesen

Save the Dates 2017

Die Programmhighlights der Internationalen Jugendbibliothek auf einen Blick

7. Mai, 11-17 Uhr
Tag der Offenen Tür
Die Internationale Jugendbibliothek stellt sich vor
Anlässlich der 1200-Jahr-Feier von Menzing öffnet die Internationale Jugendbibliothek ihre Türen und Tore und zeigt, was sich hinter den mittelalterlichen Mauern von Schloss Blutenburg verbirgt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und stellen die verschiedenen Arbeitsbereiche der Bibliothek vor. In Mitmachaktionen, Vorträgen, Workshops und bei Führungen haben Besucher jedes Alters die Möglichkeit, das lebendige Wirken der Bibliothek live und vor Ort kennenzulernen. Weiterlesen

Wir feiern den 51. Deutsch-Französischen Freundschaftstag – mit einer Lesung von Ahmed Kalouaz!

Am 22. Januar wird in der Blutenburg die Deutsch-Französische Freundschaft gefeiert: Das Institut Français lädt gemeinsam mit der Internationalen Jugendbibliothek und dem französischen Generalkonsulat zur Lesung mit dem französischen Autoren Ahmed Kalouaz ein!

© Editions du Rouergue (D.R.)

© Editions du Rouergue (D.R.)

In seinem Buch „Je préfère qu’ils me croient mort“ wird die Geschichte des 13-Jährigen Kounandi erzählt: Angestachelt von einem Talentscout bricht der fußballbegeisterte Junge aus seiner Heimat Mali nach Paris auf – vielleicht kann er ein gefeierter Fußballer werden? Kounandi ist jedoch nicht der Einzige, der diesen Traum hat.

Der Roman erzählt spannend und mit sprachlicher Intensität von Frankreich als Einwanderungsland und den Schattenseiten des Profifußballs.

Im Anschluss lädt der Generalkonsul Emmanuel Cohet alle Gäste zu einem kleinen Empfang. Die eingeladenen Schulklassen können sich an verschiedenen Infoständen über deutsch-französische Partnerschaften und Institutionen informieren.Flaggen_selbstgemalt_geschn (Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.)

Neue Veranstaltungsreihe! Münchner Autoren lesen in der IJB

In diesem Herbst startet im „Bücherschloss“  eine neue Veranstaltungsreihe, die der lebendigen, hochwertigen und abwechslungsreichen kinderliterarischen Landschaft Münchens gewidmet ist:

Der Reihe nach – Münchner Kinderbuchautoren lesen in der Blutenburg

Kinder ab sechs Jahren und ihre Familien haben hier die Möglichkeit, den Autoren live zu begegnen, ihnen Löcher in den Bauch zu fragen und natürlich spannende Geschichten zu hören. Weiterlesen