PM: Matchball, Marathon und Mannschaftsgeist – neue Ausstellung

Plakat_SportaustellungFalls Sie auch mit dem guten Vorsatz ins neue Jahr gestartet sind, endlich wieder mehr Sport in Ihren Alltag zu integrieren, kommt hier ein guter Tipp – ganz ohne Muskelkater- und Verletzungsgefahr: Ein Besuch in der Ausstellung Matchball, Marathon und Mannschaftsgeist: Sport und junge Literatur, zu sehen ab Freitag, den 17. Januar 2014 in der Internationalen Jugendbibliothek.

Zum Auftakt liest der Münchner Autor Rudolf Herfurtner am Samstag, den 18. Januar 2014 um 15 Uhr aus seinem Kinderbuch „Der wasserdichte Willibald“.

Weitere Veranstaltungen wie z:B. Buchempfehlungsnachmittage für unterschiedliche Altersstufen sind in Planung. Mehr Information finden Sie in der angehängten Pressemeldung.

Sollten Sie einen längeren Beitrag planen, vermitteln wir Ihnen gerne ein persönliches „Warming up“ in der Ausstellung.

pm_sport.pdf

 Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten: Schulklassenprogramm_Sport

Neue Ausstellung! ‚Anaarestan‘

ab Freitag, dem 27. September 2013

Anaarestan – Aktuelle Kinderbuchillustration aus dem Iran

Gezeigt werden Originalillustrationen und Bücher von 16 iranischen Illustratorinnen und Illustratoren. Die Ausstellung vermittelt einen Eindruck von der Lebendigkeit und Kreativität einer jungen Illustrationsszene, die sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten entwickelt hat. Modern in der Bildsprache und den Ausdrucksmitteln, unkonventionell im Erzählstil und meisterhaft in der Komposition von Bild und Text entführt sie den Betrachter in farbenfrohe, ausdrucksstarke Bilderbuchwelten. Viele der ausgestellten Illustratorinnen und Illustratoren haben in den letzten Jahren auch den Schritt auf die internationale Bühne geschafft. Doch während die iranische Kinderbuchillustration in Ländern wie Frankreich, Italien, den USA oder in Südostasien schon seit längerem Beachtung findet, wurde sie in Deutschland bisher kaum wahrgenommen. Weiterlesen

PM: Künstlerbücher und Buchobjekte moderner Künstler

(c) Moritz Götze aus "Gulliver"

Wir bedanken uns sehr herzlich bei bei Moritz Götze für die Erlaubnis, sein Gulliver-Motiv zu verwenden und bei der Galerie Rothamel in Erfurt für die freundliche Vermittlung!

Ab Freitag, den 9. August bis zum 10. November 2013 gibt es echte Buchschätze auf Schloss Blutenburg zu entdecken. In der Ausstellung

Löweneckerchen, Gulliver und Ali Baba
Künstlerbücher und Buchobjekte moderner Künstler
aus der Sammlung Reinhard Grüner

präsentiert die Internationale Jugendbibliothek in der „Schatzkammer“ unter dem Dach des Bücherschlosses 80 Künstlerbücher und Buchobjekte aus der Sammlung Reinhard Grüner. Der Münchner sammelt seit fast vier Jahrzehnten Künstlerbücher aus aller Welt und hat eine der größten Privatsammlungen ihrer Art in Deutschland zusammengetragen. Für die Ausstellung hat er eine Auswahl getroffen, die nicht nur erwachsene Buchliebhaber, sondern auch Kinder anspricht und zum Staunen bringt. Weiterlesen

PM: Ole Könnecke – Ausstellung

Vom 7. Juni bis 22. September 2013 zeigt die Internationale Jugendbibliothek die Werkausstellung

Ole Könnecke

Ill. aus "Anton kann zaubern", © Carl Hanser

Ill. aus „Anton kann zaubern“, © Carl Hanser

Der Hamburger Illustrator Ole Könnecke ist ein Meister der komischen Zeichnung. Wie kaum ein anderer beherrscht er die Stilistik einer minimalistischen Illustration und ist für seine Arbeiten mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Seit seinen künstlerischen Anfängen in den 80er Jahren hat er seinen lakonischen Zeichenstil immer weiter entwickelt und eine unverwechselbare Bildsprache gefunden. In der Pop- und Comic- Kultur verwurzelt, gelingt es ihm, Wesentliches mit großer Leichtigkeit und Einfachheit in Bilder zu fassen. Mit feinen Überzeichnungen, der Reduktion auf das Notwendigste, dem Verzicht auf Bildräume und Perspektiven schafft er einen autonomen Bilderkosmos der Kindheit, den Erwachsene von außen ebenso fasziniert betrachten wie Kinder, die sich in diesem Kosmos bewegen. Weiterlesen

„Unter den Augen des großen Bruders“ – Ausstellungseröffnung

„Unter den Augen des großen Bruders“
Litauische Kinderbuchillustration zwischen 1945 und 1990

Dr. Liane Klein vom Institut für Baltistik an der Universität Greifswald eröffnete die Ausstellung „Unter den Augen des großen Bruders“ mit einem Vortrag über die Litauische Kinderliteratur – die „große Unbekannte“. Sie gestand, dass der Bereich Kinderliteratur, wie in so vielen Studiengängen, ein Stiefkind sei, dennoch führte sie das Publikum durch zahlreiche Geschichten, vorbei an vielen interessanten Autoren. Während der Sowjetherrschaft bot die litauische Kinderliteratur Zuflucht für viele Autoren und Illustratoren und wurde zum Hort künstlerischer Auffassungen, die den ideologischen Vorgaben des „großen Bruders“ entgegenstanden. Weiterlesen