PM: Tagung zur deutschen und russischen Kinderliteratur

Logo Checkpoint
Eine gemeinsame Tagung der
Stiftung Internationale Jugendbibliothek
und des Puschkin Hauses in St. Petersburg
am 19./20.10.2017 auf Schloss Blutenburg in München

Im Rahmen eines Kooperationsprojekts der Stiftung Internationale Jugendbibliothek in München mit dem renommierten Puschkin Haus in Sankt Petersburg kommen am 19. und 20. Oktober 2017 führende Literaturwissenschaftler aus Russland, den USA, Österreich und Deutschland auf Schloss Blutenburg in München zusammen, um erstmals die Beziehungen zwischen der deutschen und der russischen Kinderliteratur seit dem 18. Jahrhundert bis ins späte 20. Jahrhundert zu beleuchten. Ein literarisches Gespräch, moderiert von Lena Gorelik, bietet darüber hinaus Gelegenheit, zwei Kinderbuchautorinnen aus Russland und Deutschland persönlich kennenzulernen.

In Zeiten eines angespannten europäisch-russischen Verhältnisses kommt dem interkulturellen Dialog eine besonders wichtige Bedeutung zu. Er ist Gradmesser und Brücke für das Miteinander zweier Gesellschaften und Kulturräume – für deren Auseinandersetzung mit der jeweiligen Gegenseite und dem Interesse aneinander. Die internationale Tagung „Checkpoint Kinderzimmer“ trägt zu dem deutsch-russischen Dialog mit einem Thema bei, das lange Zeit von der slavistischen Forschung weitgehend ausgeblendet wurde: die kinderliterarische Beziehungen zwischen Deutschland und Russland vom 18. Jahrhundert bis in die Zeit des Kalten Krieges. Erst vor ein paar Jahren hat eine Gruppe hochkarätiger Literaturwissenschaftler aus Russland, den USA, Deutschland und Österreich damit begonnen, das vielschichtige Verhältnis der russischen und deutschen Kinderliteratur näher zu beleuchten und einen genauen Blick auf den ständigen Wechsel zwischen gegenseitiger Verehrung und Skepsis, zwischen Bewunderung und Ressentiments zu werfen. Der aktuelle Forschungsstand wird auf der Tagung „Checkpoint Kinderzimmer“ präsentiert. (Detaillierter Zeitplan im Anhang)

Ergänzend zu den akademischen Fachvorträgen gibt es am Donnerstag, den 19.Oktober um 19.30 Uhr, ein literarisches Gespräch inkl. Lesung mit den Kinderbuchautorinnen Nina Dashevskaja (Russland) und

Anke Stelling (Deutschland). Moderiert wird der Abend von Lena Gorelik, selbst deutsche Autorin mit russischen Wurzeln.

Tagung und literarischer Abend sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Außerdem wurden begleitend zur Tagung an zwei Schulen in und um München russisch-deutsche Lesungen mit Nina Dashevskaja und Anke Stelling organisiert sowie ein offener Nachmittagsworkshop für russischsprachige Kinder aus München vorbereitet. Der Workshop wird von Mitarbeiterinnen der Petersburger Kinderbibliothek (LODB) durchgeführt.

Eine Fortsetzung der Kooperation der Stiftung Internationale Jugendbibliothek mit dem Literaturwissenschaftlichen Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften (Puschkin-Haus) im kommenden Jahr in St. Petersburg ist angedacht. Die Schirmherrschaft für das Projekt hat der Bayerischer Wissenschaftsminister,  Dr. Ludwig Spaenle, übernommen. Die Bayerische Staatsregierung unterstützt das Projekt großzügig.

PM zum Download

Carola Gäde
Presse- und Programmarbeit
Tel. 089/891211-30
Mobil: 0170-3853264
E-Mail: carolagaede@ijb.de

Advertisements

PM: Die Illustratorin Lilo Fromm

Neue Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek
18. September 2017 bis 18. Februar 2018

Der goldene Vogel
Die Illustratorin Lilo Fromm

Vor 50 Jahren wurde Lilo Fromm für ihre farbenfrohen, traumverlorenen Illustrationen zu dem Grimm‘schen Märchen „Der goldene Vogel“ mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Mit kraftvollen, musikalischen Farbklängen brachte die Illustratorin in den sechziger Jahren einen frischen Ton in die Bilderbuchlandschaft und prägte eine Generation von Kindern, die mit ihren Bildern aufwuchsen.

Fast vergessen ist, dass Lilo Fromm auch eine hervorragende Zeichnerin ist, die den Charakter einer Figur mit wenigen Strichen witzig und treffend ins Bild setzt. Ebenso gekonnt beherrscht sie die detailliert ausgearbeitete Federzeichnung. Weiterlesen

PM: Fest der Kinderlyrik

Mehr Gewicht fürs Kindergedicht!

Großes Fest der Kinderlyrik am Sonntag, den 23. Juli von 11-14 Uhr
in der Internationalen Jugendbibliothek / Schloss Blutenburg

Mehr Gewicht fürs Kindergedicht! – Dieses Motto hat sich die Stiftung Internationale Jugendbibliothek zusammen mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Stiftung Lyrik Kabinett seit 2016 auf die Fahnen geschrieben mit dem Ziel, der Poesie für Kinder mehr öffentliche Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Anknüpfend an den großen Erfolg der ersten Lyrikmatinee im vergangenen Jahr, bei der jeweils drei gestandene, deutschsprachige Kinder- und Erwachsenenlyriker frisch gereimte Gedichte und Verse präsentiert haben, lädt die Internationale Jugendbibliothek Kinder und Erwachsene am Sonntag, den 23. Juli von 11-14 Uhr zu einem großen Fest der Kinderlyrik ins Schloss Blutenburg ein. Weiterlesen

Save the Dates 2017

Die Programmhighlights der Internationalen Jugendbibliothek auf einen Blick

7. Mai, 11-17 Uhr
Tag der Offenen Tür
Die Internationale Jugendbibliothek stellt sich vor
Anlässlich der 1200-Jahr-Feier von Menzing öffnet die Internationale Jugendbibliothek ihre Türen und Tore und zeigt, was sich hinter den mittelalterlichen Mauern von Schloss Blutenburg verbirgt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen und stellen die verschiedenen Arbeitsbereiche der Bibliothek vor. In Mitmachaktionen, Vorträgen, Workshops und bei Führungen haben Besucher jedes Alters die Möglichkeit, das lebendige Wirken der Bibliothek live und vor Ort kennenzulernen. Weiterlesen

PM: Personalia

Dr. Barbara Scharioth, ehemalige Direktorin der Internationalen Jugendbibliothek von 1992-2007 und Mitglied im Vorstand der Stiftung Internationale Jugendbibliothek seit Gründung der Stiftung 1995 hat zum 30. März 2017 ihre Aufgabe im Stiftungsvorstand niedergelegt. Weiterlesen

Großzügige Zustiftung für die Internationale Jugendbibliothek

Die Stiftung Internationale Jugendbibliothek erhält eine großzügige Zustiftung von ihrer ehemaligen Stiftungsratsvorsitzenden Dr. Sabine Solf.

Der Zustifterin wird während des MünchnerStiftungsFrühlings am 28.3.2017 öffentlich auf Schloss Blutenburg gedankt.

Die Internationale Jugendbibliothek ist seit 1996 eine Stiftung. Nun hat sie eine großzügige Zustiftung zum Stiftungskapital von der ehemaligen Stiftungsratsvorsitzenden Dr. Sabine Solf erhalten. Die Arbeit der Bibliothek wird dadurch nachhaltig und auf Dauer gefördert. Dr. Sabine Solf engagiert sich seit 1992 für die Internationale Jugendbibliothek. Die promovierte Kunsthistorikerin, die viele Jahre das Forschungsprogramm der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel leitete, ist außerdem Mitglied der deutschen UNESCO-Kommission, mit der die Internationale Jugendbibliothek seit den 1953 als „Associated Project“ verbunden ist.

Im Rahmen der Veranstaltung Bücher der Kindheit, zu der die Stiftung Internationale Jugendbibliothek am 28. März 2017 um 19 Uhr erstmals einlädt, wird Dr. Sabine Solf auf Schloss Blutenburg öffentlich gedankt. Beim anschließenden Umtrunk haben Sie die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit ihr.

Download Pressemeldung

Wettbewerb zum Welttag der Poesie!

Am 21. März 2017 ist Welttag der Poesie!

Aus diesem Anlass möchten wir gerne auf unseren Arche Kinder Kalender-Wettbewerb für Kinder von 6-12 Jahren hinweisen:

Schnappt euch ein leeres Blatt Papier und lasst eure Fantasie darauf tanzen. Schreibt ein Gedicht und malt ein Bild dazu. Ob mit Buntstift, Kreide, Wasserfarben oder als Collage – alles ist erlaubt! Wichtig ist, dass die Seite im Format Din A4 und im Querformat ist. Anregungen zur Gestaltung findet ihr z.B. im Arche Kinder Kalender 2017. Dort gibt es auch eine entsprechende Vorlage in der Kalenderwoche vom 25.September – 1. Oktober.

Gerne könnt ihr auch eure Geschwister oder Freunde fragen, ob sie die Seite gemeinsam mit euch gestalten wollen – vorausgesetzt sie sind nicht älter als 12 Jahre!
Vermerkt bitte eure/n Namen, Alter und Adresse auf der Rückseite des Blattes und schickt das fertig illustrierte Gedicht an:

Stiftung Internationale Jugendbibliothek
Mein „Arche Kinder Kalender“ – Gedicht
Schloss Blutenburg
81247 München

Die fünf schönsten Blätter werden auf der Homepage der Internationalen Jugendbibliothek veröffentlicht. Die Gewinner erhalten außerdem je einen Arche Kinder Kalender 2018. Einsendeschluss ist der 1. Dezember 2017.

Eine Rücksendung der Einsendungen ist leider nicht möglich.

Download Pressemeldung