Kinderbücher aus der arabischen Welt

Am Dienstag, 7.Mai, luden die Internationale Jugendbibliothek und die Stadtbibliothek Am Gasteig zu einer ganz besonderen Veranstaltung mit einer literarisch-musikalischen Reise durch die arabischsprachige Kinderliteratur!

Zunächst wurde das Publikum von Herrn Dr. Ackermann, Direktor der Münchner Stadtbibliothek, und Frau Dr. Raabe, Direktorin der Internationalen Jugendbibliothek, mit einleitenden Worten zum 3-jährigen Projekt zur arabischen Kinderliteratur begrüßt.

Im ersten Teil der Veranstaltung wurde der neue Katalog zur arabischsprachigen Kinderliteratur mit Trends und Empfehlungen von Herrn Dr. Azad Hamoto, Orientalist und Kulturhistoriker zusammen mit Jochen Weber von der IJB auf lustige und ansprechende Weise mit ausgewählten Geschichten und Illustrationen vorgestellt, bevor das Publikum in eine kleine Pause entlassen wurde.
Im zweiten Teil lasen der Münchner Schauspieler Peter Wolter und Dr. Hamoto Textauszüge aus Kinderbüchern auf Deutsch und im Original vor, darunter „Dschuhas Geschichten“ von Amani Ashmawi mit Illustrationen von Hanadi Sileet, „Al Kateb“ (Der Schriftsteller) mit Illustrationen vom international bekannten Walid Taher und Text von Nabiha Mheidly, der Jugendroman „Das Haus und die Dattelpalme“ von Affaf Toballa mit Illustrationen von Hanadi Sileet, sowie den Kurzgeschichten von Zakaria Tamer „Unbeachtete Tipps: Zwanzig Geschichten für Kinder“ mit Illustrationen von Raouf Karray und „Die Blume sagte zur Schwalbe“ mit Illustrationen von Loujaina Alassil. Aus dem Arabischen wurden die Texte von Petra Dünges,Übersetzerin und Fachfrau für arabische Kinder- und Jugendliteratur, ins Deutsche übersetzt. Die Lesung wurde mit orientalischen Klängen von Mohcine Ait Ramdan und Roman Bunka von der Band Jisr, verführerisch und begeisternd zugleich, begleitet. Ein gelungener Abend der Lust macht Arabisch zu lernen um die Kinderbücher auch im Original lesen zu können…
A.F.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2 Gedanken zu „Kinderbücher aus der arabischen Welt

  1. Ein Bericht von einer literarischen Lesung ist unvollständig ohne die Namen der UrheberInnen der gelesenen Texte und gezeigten Illustrationen. Diese Namen seien daher hier nachgeholt. Die an diesem Abend vorgestellten Texte kamen aus illustrierten Geschichtensammlungen, Bilderbüchern und einem Jugendroman und sind bisher noch nicht in deutscher Übersetzung erschienen. Viele ihrer AutorInnen und IllustratorInnen sind in der arabischen Welt für ihre Werke für Kinder sehr bekannt. Dabei waren Arbeiten von Amani Aschmawi, Ludschaina Asil, Rauf Karray, Nabiha Muhidly, Hanadi Salit, Walid Taher, Zakarija Tamer und Afaf Tobbalah. Die literarische Übersetzung aus dem Arabischen habe ich angefertigt. Ich bin Übersetzerin und Fachfrau für arabische Kinder- und Jugendliteratur.

    Von Tamer gibt es übrigens bereits einige Texte für Erwachsene auf Deutsch, zum Beispiel „Die Hinrichtung des Todes: Unbekannte Geschichten von bekannten Figuren“ (Lenos Verlag, Übersetzung aus dem Arabischen: Hartmut Fähndrich).
    Von Taher ist das zweisprachige arabisch-deutsche Bilderbuch für Kinder „Mein neuer Freund, der Mond“ im Berliner Verlag Edition Orient erschienen (Übersetzung aus dem Arabischen: Petra Dünges)

    Es bleibt zu hoffen, dass sich in Zukunft mehr deutschsprachige Verlage für die arabische Literatur interessieren, damit diese hierzulande noch viel zu wenig bekannte Literatur auch außerhalb von Lesungen Verbreitung finden kann.

    Petra Dünges, Saarbrücken
    http://www.petra-duenges.de

Schreibe eine Antwort zu Internationale Jugendbibliothek / International Youth Library Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s