Nachbericht: James Krüss zum 90. Geburtstag

Ein literarisch-kulinarischer Abend

IMG_6955Am 31. Mai wäre James Krüss 90 Jahre alt geworden. 1926 auf der Insel Helgoland geboren, verbrachte er die prägenden Jahre der Kindheit und Jugend auf der Insel. Schon früh entdeckte er sein Talent und eine große Freude an der Sprache, um die sein ganzes Leben kreisen sollte. Nach Kriegsende begann er zu schreiben und machte sich schnell als Kinderlyriker und fantasievoller Erzähler, als Autor von Hörspielen und von Fernsehserien wie „ABC und Phantasie“ einen Namen. Mit Preisen wie dem Deutschen Jugendliteraturpreis geehrt und gewürdigt, stieg er zu einem der erfolgreichsten und bekanntesten Kinderbuchautoren der 60er und 70er Jahre auf. Seine größten Erfolge feierte er in München, wohin er 1960 übersiedelte. Von dort zog es ihn weiter fort nach Gran Canaria, wo er die letzten 30 Jahre seines Lebens bis zu seinem Tod 1997 verbrachte.

James Krüss war ein außergewöhnlich Sprachbegabter, ein großer Geschichtenerzähler, der Generationen miteinander ins Gespräch brachte, einer, dem Sprache das wichtigste Werkzeug für die Durchdringung der Welt war. Hinter dem fantasiebegabten, ideenreichen Sprachkünstler stand der überzeugte Humanist, Moralist und Pazifist, Kind einer Generation, die den Zweiten Weltkrieg und die Nazizeit als Jugendlicher erlebt hatte und sich nach 1945 dem Aufbau einer neuen „besseren Gesellschaft“ verschrieb. Seine gesellschaftliche Utopie hat er beispielsweise in dem Kinderbuch „Die glücklichen Inseln hinter dem Winde“ literarisch ausgemalt. Krüss hat nie lautstark für eine bessere Welt gekämpft, sondern dies mit sehr feinen sprachlichen Mitteln getan. Freiheit, Glück und Frieden waren die Werte, die ihm wichtig waren, die er suchte und für die er schrieb.IMG_6948

Der Geburtstag dieses „Meisters der Phantasie“ wurde im Jella-Lepman-Saal der Internationalen Jugendbibliothek mit einem kulinarisch-literarischen Abend gefeiert, den seine Verlage – der Boje Verlag, der Carlsen Verlag und Oetinger –, seine Familie und die Internationale Jugendbibliothek gemeinsam ausrichten. Die Idee des Abends war, James Krüss 90. Geburtstag mit seinen Freunden, Weggefährten, seiner Familie, seinen Leserinnen und Lesern zu begehen. Die Leiterin des Boje Verlags, Dr. Paula Peretti, führte durch den Abend. Sie verweilte an den verschiedenen Lebensstationen von Krüss, erzähle Anekdoten aus seinem Leben und beleuchtete bekannte und weniger bekannte Seiten des Autors. IMG_6956Der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller, Illustrator und Schauspieler Martin Baltscheit zeigte beim lustvollen Vortragen, Singen und Rezitieren von Krüss‘schen Texten, Geschichten und Gedichten die Bandbreite seines schauspielerischen Könnens. Weitere Glanzpunkte dieses Programms, das zwischen den Gängen eines nach den Vorlieben von James Krüss‘ zusammengestellten Mehrgänge-Menü vorgetragen wurde, waren kurze Einwürfe und Erinnerungen ehemaliger Weggefährten und Freunde: Zu Wort kamen Prof. Dr. Klaus Doderer, Biograph und enger FreundDSC_0020_Kopie_geschnittenes, Josef Göhlen, ehemaligen Leiters des Kinder- und Jugendprogramms beim ZDF und Produzent von „Timm Thaler“, Uwe-Michael Gutzschhahn, Lektor der Taschenbuchausgabe von „Geschichten der 101 Tage“, Kirsten-Rickmers-Liebau, die Nichte des Autors, sowie die Oetinger Verlegerin Silke Weitendorf, bei der Krüss seine erste Verlagsheimat fand.

(Dr. Christiane Raabe)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s