Engagierte Augsburger Schüler treffen Tamta Melaschwili

Diesmal das Fazit zuerst: Je mehr Schülerbeteiligung an einer Veranstaltung, desto schöner wird sie!

Am Mittwoch las Tamta Melaschwili zusammen mit ihrer Übersetzerin Natia Mikeladse-Bachsoliani in Augsburg am Peutinger-Gymnasium (an dem schon Bertolt Brecht zur Schule ging). Diesmal gab es eine Besonderheit, denn die Begrüßung und Anmoderation kam von einer Schülerin. Charmant und ganz schön professionell erklärte Marie vor ca. 150 Mitschülern das White Ravens Festival und stelle die Autorin und Übersetzerin vor.

Schülerin Marie bei der Anmoderation

Schülerin Marie bei der Anmoderation

Das Georgisch eine Sprache ist, die man selten hört, erkannte man an den fasziniert lauschenden Schülern. Mit der deutschsprachigen Lesung aus „Abzählen“ tauchten die Schüler dann in die Welt zweier dreizehnjähriger Mädchen in einem Kriegsgebiet und in eine Sprache ein, die auch in der Übersetzung die Nervosität des Krieges spüren lässt. Die Besonderheit dieser Freundschaft wurde für die Schüler gerade in einem Umfeld geprägt von Bedrohung, Gewalt und Angst, deutlich.
Die Autorin schaffte im Gespräch mit den Schülern ein Bewusstsein dafür, wie kostbar es ist, in einem Land in friedlichen Zeiten leben und aufwachsen zu können. Ein besonderer Abschluss für die Autorin und Übersetzerin war ein toll vorbereitetes Interview mit Redakteurinnen der Schülerzeitung.

Gespanntes Zuhören beim Interview für die Schülerzeitung

Gespanntes Zuhören beim Interview für die Schülerzeitung

Tanja Leuthe, Programmabteilung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s