Auftakt zum Projekt „Gegengelesen“

DSC_0005_beschn

Am 20. Februar besuchten gut 25 Lehrer die Lehrerfortbildung zum diesjährigen Projekt „Gegengelesen – die Buchempfehlungen The White Ravens im Praxistest“. Das Literatur- und Leseförderungsprojekt richtet sich ausschließlich an Mittelschulen. Diese Entscheidung wird von der Überzeugung getragen, dass gerade dort Leseförderungsprojekte wie Gegengelesen entscheidend und wichtig sind und oftmals vernachlässigt werden.
Unter dem Namen The White Ravens stellt die Internationale Jugendbibliothek jedes Jahr 250 literarisch herausragende Neuerscheinungen des internationalen Kinder- und Jugendbuchmarktes in einem Katalog vor, der von Verlagen, Bibliotheken und Buchhandlungen weltweit als unabhängige, qualitativ wertvolle Empfehlungsliste geschätzt wird. Die Schüler lesen in dem Projekt die Buchempfehlungen der Internationalen Jugendbibliothek „gegen“ und verfassen eigene Rezensionen dazu. Als eigentliche Zielgruppe ist ihre Meinung zu Büchern nicht weniger gefragt und wichtig als die der Lektoren und Buchkritiker. Besonders herausragende Texte werden prämiert und die Verfasser am 23. Juli zu einem Gegengelesen-Tag in die Internationale Jugendbibliothek eingeladen. Dort erhalten sie Preise, lernen das Haus und Lektoren kennen und können sich unter „Experten“ austauschen. Zudem werden die eingereichten Texte auf der Homepage und dem Blog der Internationalen Jugendbibliothek veröffentlicht, und an Verlage weitergeleitet.
Bei der Fortbildung informierte Tanja Leuthe (Presse- und Programmabteilung) über den Projektablauf und gab – auch aus den Erfahrungen der letzten Jahre – Tipps für mögliche Arbeitsweisen im Unterricht. Konkrete Praxisbeispiele für eine kreative und spannende Auseinandersetzung mit Literatur mit Schulklassen bekamen die Lehrer von Annabelle Staples, die an der Mitteschule an der Situlistraße unterrichtet und bereits bei Projekt „Jugendliteratur und soziale Netzwerke“ mit der IJB zusammengearbeitet hat. Dr. Ines Galling (deutsches Lektorat) stellte schließlich die 9 Bücher vor, die dieses Jahr für das Projekt ausgewählt wurden.
Deistler-Kaufmann, Petra: Zu Hause ist, wo ich glücklich bin. Carlsen 2011.
Pressler, Mirjam: Ein Buch für Hanna. Beltz und Gelberg 2011.
Stürzer, Anja und Julia Dürr: Somniavero. Ein Zukunftsroman. Mixtvision 2011.
Bach, Tamara: Was vom Sommer übrig ist. Carlsen 2012.
Boie, Kirsten: Der Junge, der Gedanken lesen konnte. Oetinger 2012.
Feldhaus, Hand-Jürgen: Echt abgefahren. dtv 2012.
Kreller, Susan: Elefanten sieht man nicht. Carlsen 2012.
Reffert, Thilo: Australien, ich kommen. Little Tiger 2012.
Schwartz, Simon: Packeis. Avant 2012.

Was soll das Projekt „Gegengelesen“ bewirken? Selbst wenn nicht wenige der teilnehmenden Schüler der Literatur und dem Literaturbetrieb fern stehen, wird Interesse für Literatur geweckt, indem ihnen Anerkennung für ihr kritisches Urteil entgegengebracht wird und das Lesen und Schreiben als gesellschaftlich anerkannte Kulturleistung im Bewusstsein der Schüler verankert wird.

Anmeldung zum Projekt an leuthe[at]ijb.de

Advertisements

Ein Gedanke zu „Auftakt zum Projekt „Gegengelesen“

  1. Pingback: Projekt Gegengelesen – Startschuss für die Jury! | Internationale Jugendbibliothek / International Youth Library

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s