Erol aus 7. Klasse zu dem Buch der türkischen WRF12-Autorin Suzan Geridönmez

In dem Kapitel Birinci seans aus dem Buch Kolaysa ağlama handelt es sich um einen Jungen Namens Mert. Er muss zum Psychologen  weil er andauert nur schlechte Noten schreibt und sich sehr schlecht in der Schule benimmt. Doch beim Psychologen redet er nicht mit ihm oder antwortet ihm nur sehr grob. Bis zum Ende des Gesprächs kann der Psychologe aus ihm nur raus bringen, dass er Katzen mag und mal Schriftsteller werden will. Der Psychologe schlägt ihm vor dass, wenn er nicht reden will, dass er ihm seine Probleme und Gefühle  in ein Tagebuch schreibt und dass er es zu jedem Gespräch mitnimmt.

Dieser Kapitel hat mir gut gefallen, weil sehr viele Jugendliche das gleiche Problem haben und mit niemanden darüber reden wollen.

Suzan Geridönmez: Kolaysa ağlama. Günışığı Kitaplığı, 2007.

https://i0.wp.com/www.tulumba.com/mmTULUMBA/Images/bk/zBK332765JB353_250.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s