Wolfsblut

Wolfsblut (im Englischem „Whitefang“), von Jack London geschrieben und von Fritz Benke ins Deutsche übersetzt, ist die 11. Auflage vom Verlag Arena. Jack London wird am 12. Januar 1876 in San Francisco  geboren und ist am 22. November 1916 in Glen Ellen gestorben. Er war ein US-amerikanischer Schriftsteller und Journalist und hat Abenteuerbücher wie Wolfsblut und Ruf der Wildnis geschrieben. Kurz vor seinem Tod war er Socialist Party der USA. Seine Bücher hat man in vielen Sprachen übersetzt. Im Buch Wolfsblut  geht es um ein Wölflein (Wolfsblut), das im Norden Amerikas aufwächst. In einer Höhle, mit einer Wolfshündin als Mutter und einem Wolf als Vater, wird er geboren. Dort wächst er auf, überlebt die Hungernot und kommt nie auf den Gedanken, dass es Menschen gibt. Und eines Tages stößt er auf die Indianer, Wo sein hartes Leben angängt…

Mir hat das Buch sehr gefallen, weil es sehr gut aus der Sicht Wolfbluts geschrieben ist und das Buch ist einfach nur empfehlenswert.

Olga F. (Schülerin 7e)

http://www.arena-verlag.de/artikel/wolfsblut-978-3-401-06818-3

https://i0.wp.com/ecx.images-amazon.com/images/I/51G05FXF93L._SL500_AA300_.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s